LEADER im Württembergischen Allgäu

Die Europäische Union unterstützt mit dem LEADER-Ansatz seit 1991 modellhafte Projekte im ländlichen Raum. 

Für die laufende LEADER-Förderperiode 2014-2020 wurde im Vorfeld ein Wettbewerb ausgelobt, an welchem die Region „Württembergisches Allgäu“, bestehend aus 13 Kommunen, teilnahm.

In zahlreichen Workshops und Arbeitsgruppen mit engagierten Bürgern, Interessensvertreter aus Wirtschaft und Verwaltung sowie der regionalen Politik wurde in Zusammenarbeit mit der Firma „neuland+“ ein überzeugendes Regionales Entwicklungskonzept (REK) erarbeitet, welches der Region den Zuschlag für die aktuelle LEADER-Förderperiode sicherte.

Der Focus der LEADER-Förderung des Württembergischen Allgäus liegt insbesondere auf Vorhaben, die die Innovations- und Wirtschaftskraft in der Region, die interkommunale Zusammenarbeit und den Tourismus stärken, sowie auf Maßnahmen die der Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen im ländlichen Raum und dem Erhalten und der Inwertsetzung des ländlichen Erbes dienen.

Darüber hinaus sollen Antworten auf aktuelle Herausforderungen, wie etwa den demografischen Wandel, Klimawandel oder den Ressourcenschutz entwickelt und erprobt werden.

© Regionalentwicklung Württembergisches Allgäu