LEADER-Projekte in der Umsetzung

Nachfolgende LEADER-Projekte erhielten eine Bewilligung und befinden sich aktuell in der Umsetzung:

Projekt „Radregion Ferienregion Allgäu-Bodensee“ des Zweckverbands Ferienregion Allgäu-Bodensee
Seit Ende 2016 befindet sich das Projekt in der Umsetzung. Das Projekt sieht ein digitalisiertes und einheitlich beschildertes Radwegenetz mit Rund- und Erlebnistouren für das Württembergische Allgäu vor. Abschließend soll das Vorhaben mit dem ADFC-Qualitätssiegel "Radreiseregion Allgäu-Bodensee" zertifiziert werden.
Das Projekt wird als wichtiger Meilenstein gesehen, um als Region im Radtourismus attraktiv zu bleiben.

Projekt "Naturwerk Samhof" in Wolfegg (privater Projektträger)
Im Mai 2017 ging das Projekt in die Umsetzung. Fördergegenstand ist der Umbau einer alten Scheune zu einem Bioladen mit kleiner Gastronomie und Seminarraum. Des Weiteren sollen Übernachtungsmöglichkeiten in Form von zwei Holzhütten auf dem Areal entstehen.Der Bioladen wurde bereits im Herbst 2017 fertig gestellt. Der Seminarraum wie auch die Übernachtungsmöglichkeiten stehen den Gästen voraussichtlich ab Frühsommer 2018 zur Verfügung.
Durch das Vorhaben wird die Vermarktung regionaler ökologisch erzeugter Lebensmittel unterstützt, wie auch ein Beitrag zur Nahversorgung geleistet werden.

Projekt "Leprosenhaus Leutkirch" der Heimatpflege Leutkirch e.V. (privater Projektträger)
Seit Juni 2017 ist auch die Sanierung und der Umbau des ehemaligen Leprosenhauses in Leutkirch bewilligt. Durch viel ehrenamtliches Vereinsengagement und die LEADER-Förderung wird durch dieses gemeinwohlorientierte Projekt eine Dauerausstellung zur "Sozialgeschichte des Leutkircher Leprosenhauses" wie auch eine Dauerpräsentation "Otl Aicher - Objekte-Grafik-Design" mit Werken aus seinem Nachlass entstehen. Ebenso befindet sich im Gebäude die Kunstschule Sauterleute e.V. mit ihren Räumlichkeiten.

Projekt "Tagungs- und Eventzentrum" (privater Projektträger)
Mit dem Umbau von historischen denkmalgeschützten Räumlichkeiten in Kißlegg soll ein neues, bislang nicht vorhandenes Angebot an Tagungs- und Eventmöglichkeiten mit besonderem Flair in der Region entstehen. Das Projekt sieht die Schaffung von zwei Arbeitsplätzen vor, und steigert durch das künftige Einbinden lokaler Cateringunternehmen die regionale Wertschöpfung.

Projekt "Backhaus Seibranz"
In einem Teilort von Bad Wurzach ist der Bau eines Backhauses geplant, um Kenntnisse über die alte Backtradition sowie über regionale Produkte und eine gesunde Ernährung anschaulich zu vermitteln. Nicht zuletzt soll durch das Vorhaben der gemeinschaftliche Austausch gefördert werden. Das künftige Angebot soll neben Bürgern aus Bad Wurzach und der Region, Schulen, Kindergärten und Vereinen in gleichem Maße zur Verfügung stehen.

Projekt "barrierefrei wandern zwischen Isny und Maierhöfen"
Ziel dieses Vorhabens ist es zwischen Isny und Maierhöfen ein barrierefreies Wanderwegenetz zu schaffen. An Maßnahmen ist die Verknüpfung von vier bestehenden Wanderarealen vorgesehen, wie auch die bauliche Anpassungen für die künftige Nutzung durch mobilitätseingeschränkte Personen.

Projekt „Geoportal“
Kommunenübergreifend wird eine einheitliche Erfassung und Verortung kultureller Denkmäler über ein Geoinformationssystem (GIS) angestrebt. Hierzu sieht das Projekt die Schaffung einer Personalstelle vor.
Das kulturelle Erbe wird über das Projekt gesichert und für unterschiedliche Zielgruppe zugänglich gemacht.

© Regionalentwicklung Württembergisches Allgäu