Hierbleiben...Spuren nach Grafeneck

 

Bild: Theaterverein

Mit dem Theaterverein "Reutlinger Theater in der Tonne e.V." ist ein interaktives, spartenübergreifendes und multimediales Kunst-Theaterprojekt gelungen, dass sich eindrucksvoll mit der Thematik um die Tötungsanstalt Grafeneck (im LEADER-Aktionsgebiet Mittlere Alb) um 1940 befasst und im Sommer 2020 umgesetzt werden konnte. Hier wurden in der Zeit des Nationalsozialismus systematisch Zehntausende Menschen mit Behinderungen ermordet. Diese Menschen stammten vor allem aus Baden, Württemberg und Bayern. Da auch beispielsweise Bodnegg davon betroffen war, entstand hier ein Gebietskulissen-Übergreifendes Projekt in 11 LEADER-Regionen mit 25 Orten. Durch die Förderung konnte das Theater umgesetzt und somit ein Stück Geschichte aufgearbeitet werden.

Hierbleiben...Spuren nach Grafeneck - erster Auftritt

_____________________________________________________________________________________________________________

Räume für das Füreinander-Miteinander von Jung und Alt im Dorf Amtzell

Bild: P. Locherer

Durch den Verein Füreinander-Miteinander in Amtzell e.V. konnten mit der Fertigstellung im September 2020 neue Räumlichkeiten geschaffen werden, die zentral im alten Bürgermeisterhaus im Ort Amtzell Angebote für Jung und Alt wie Treffs - Café Herzraum, der Aktiven Senioren, der Hospizgruppe, der Nachbarschaftshilfe, der Flüchtlingshilfe, der Afrikahilfe ermöglichen. Neben dem Umau von Küche und WC-Anlagen, Abbruch- und Innenausbauarbeiten, sowie der Statikverbesserung konnte auch ein Treppenlift für Menschen mit Behinderung angebracht werden, so dass hier eine Vernetzung  mit Einrichtungen und Angeboten aller Altersgruppen möglich wird. Eine Zusammenführung der Generationen und deren gegenseitige Unterstützung stehen hierbei im Vordergrund.

www.füreinandermiteinander-amtzell.de/

__________________________________________________________________________________________________________________

Rund um den Winterberg

Bild: ReWA e.V.

Am 16. Oktober 2019 konnte mit einer Besichtigung die Fertigstellung des LEADER-Projekts "Rund um den Winterberg" bei Leutkirch/Tautenhofen gefeiert werden.

So konnten neben dem neu angelegten Besucherparkplatz 5 Informationstafeln rund um den Winterberg sowie eine vom Regierungspräsidium Tübingen erneuerte Panoramatafel bestaunt werden.

In diesem Zuge wurde von der Geschäftsführerin der LEADER-Geschäftsstelle in Kißlegg, Maria Rigal, die LEADER-Plakette an den Vorsitzenden, Georg Zimmer, übergeben.

www.galluskapelle.de

_______________________________________________________________________________________________________

Leprosenhaus Leutkirch - Kunst und Kultur

Am 21.04.2018 feierte das LEADER-Projekt "Leprosenhaus Leutkirch - Kunst und Kultur" seine Eröffnung. 
Durch viel ehrenamtliches Vereinsengagement und mit Hilfe der LEADER-Förderung konnten die leerstehenden Räumlichkeiten im Gebäude mit Leben gefüllt werden. Das historische Baudenkmal beherbergt künftig eine Ausstellung über die Sozialgeschichte des Leutkircher Leprosenhauses wie auch eine Dauerpräsentation "Rotis und Otl Aicher" mit Werken aus seinem Nachlass. 

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie unter: 

http://www.heimatpflege-leutkirch.de

                                                                                                                                                                             

Professionalisierung der Opernbühne Württembergisches Allgäu e.V.

Die Opernbühne Württembergisches Allgäu will künftig ihre Arbeit in der Region professionalisieren und weiterentwickeln, um das Kulturgut „Oper und Musiktheater“ in der Region für viele Menschen und insbesondere für Kinder, Jugendliche und Heranwachsende erlebbar und erfahrbar zu machen. Da die geplanten Maßnahmen nicht allein durch ehrenamtliches Engagement zu stemmen sind, strebt der Verein eine Professionalisierung durch die Schaffung einer LEADER-geförderten Teilzeitstelle an.

www.opernbuehne-allgaeu.de

                                                                                                                                                                             

Rund um den Winterberg

Ein örtlicher Verein plant den in der Region bekannten Aussichtspunkt „Winterberg“ mit seiner Galluskapelle für eine breite Öffentlichkeit in Wert zu setzen.

Die Kapelle soll künftig nicht nur von der Autobahn großen Zulauf finden. Durch die Errichtung eines Parkplatzes für Radler und Wanderer am Standort Leutkirch-Tautenhofen und eine ansprechende Beschilderung des Weges, soll diesem Aspekt Rechnung getragen werden. Ebenso soll auf dem Winterberg eine moderne Panoramatafel installiert werden.

www.galluskapelle.de

                                                                                                                                                                             

Ein zukunftsfähiges Museumsdepot für Wangen

In Wangen soll ein „begehbares Schaudepot für die Bürgerschaft“ entstehen. Hierzu soll das Depot der Stadt durch den Altstadt- und Museumsverein Wangen i. A. e. V., um ein innovatives Konzept ergänzt werden, welches durch Einzel- und Gruppenführung interessierten Bürgerinnen und Bürgern zugänglich gemacht werden soll. Hierdurch sollen historische Artefakte aus der Stadt und Region nicht nur anschaubar, sondern auch an fassbar werden. 

Weitere Informationen zu diesem Vorhaben erhalten Sie auf der Internetseite des
Altstadt- und Museumsvereins Wangen im Allgäu e. V.

                                                                                                                                                                          

© Regionalentwicklung Württembergisches Allgäu