30. Juli 2019

LEADER-Förderzusage für acht neue Projekte

LEADER-Steuerungskreis vergibt Förderzusagen für LEADER in Gesamthöhe von knapp 560.000 Euro Fördermittel

 

Bei sommerlichen Temperaturen traf sich am 22.07.2019 in Aichstetten der LEADER-Steuerungskreis zu seiner sechsten Projektauswahlsitzung. Das 28-köpfige Gremium beriet an diesem Abend über 21 innovative Projektideen, die sich im Zuge des aktuellen Projektaufrufes um eine LEADER-Förderung beworben haben. Ausgelobt waren für dieses Auswahlrunde insgesamt 390.000 € EU-Fördermittel zzgl. anteiliger Landesmittel für Projekte im Württembergischen Allgäu. Acht Vorhaben in der Region konnten an diesem Abend das LEADER-Entscheidungsgremium besonders von sich überzeugen. Ihnen steht nun eine finanzielle Unterstützung von insgesamt über einer halben Millionen Euro Förderung durch das europäische LEADER-Programm in Aussicht. Bürgermeister Dieter Krattenmacher, Vorstandsvorsitzender der LEADER-Aktions-gruppe, lobte im Rahmen der Sitzung den Ideenreichtum im Württembergischen Allgäu und das rege Interesse der Bevölkerung an LEADER, was sich vor allem durch die konstante Vielzahl an eingehenden Projektideen zeige. 

12. Juli 2019

Barrierefrei wandern zwischen Isny und Maierhöfen

Stadt Isny erhält LEADER-Plakette für die neuen Komfortwanderwege rund um den Biesenweiher

Bild: Silvia Ulrich

Ende Juni konnten die Komfortwanderwege zwischen Isny und Maierhöfen feierlich eingeweiht werden. Im Rahmen des LEADER-Projektes "barrierefrei wandern zwischen Isny und Maierhöfen" wurde das bestehende Angebot des Wanderwegenetzes rund um den Bleicher Weiher und Biesenweiher zwischen Isny und Maierhöfen weiterqualifiziert und ausgebaut, sodass mobilitätseingeschränkte Menschen die Wege ohne Probleme nutzen können. An markanten Punkten entlang des Weges weisen zudem Infotafeln auf landschaftliche wie auch kulturelle Besonderheiten hin.

Im Rahmen der feierlichen Einweihung übergab Silvia Ulrich, Vorstandsmitglied der Regionalentwicklung Württembergisches Allgäu e. V., die LEADER-Plakette für das fertiggestellte LEADER-Vorhaben an Bürgermeister Magenreuter.

Weitere Informationen zum barrierearm Wandern zwischen Isny und Maierhöfen finden Sie auf der Internetseite der Stadt Isny.

03. Juli 2019

POPUP Labor Baden-Württemberg kommt nach Leutkirch und Wangen

17.07. bis 24.07.2019 in Leutkirch und Wangen


Das Popup Labor Baden-Württemberg bietet Workshops, Fachvorträge und Informationsveranstaltungen rund um die Themen Digitalisierung und Innovation für kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

Vom 17. Juli bis 20. Juli 2019 macht es Station im Digitalen ZukunftsZentrum Allgäu-Oberschwaben in Leutkirch und vom 23. Juli bis 24. Juli 2019 ist es im Rathaus in Wangen zu finden. Die letzte Station ist Baienfurt. Hier findet am 26. Juli auch die Abschlussveranstaltung des Popup Labors statt.

Nähere Informationen zu Anmeldung und einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter: www.popuploabor-bw.de

Zudem findet am Samstag, den 20. Juli 2019, der große Publikumstag unter dem Motto: "Eine Reise in die Zukunft" im Digitalen ZukunftsZentrum Allgäu-Oberschwaben in Leutkirch statt. Nebst Keynotes zu den Themen Innovation und Vernetzung werden auch Start-Ups aus der Region ihre innovativen Ideen präsentieren. Daneben besteht für das Publikum die Möglichkeit selbst einmal die neuesten Technologien, wie virtual reality, 3D-Druck, Drohnen und augmented reality, auszuprobieren (für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich).

02. Juli 2019

Bike and Ride Offensive

Inititative des Bundesumweltministeriums und der Deutschen Bahn


In Verbindung mit der Kommunalrichtline der nationalen Kilmaschutzinitiative (NKI) vergibt das Bundesumweltministerium in Kooperation mit der Deutschen Bahn zum Aus- und Aufbau von Radabstellanlagen an Bahnhöfen einen Zuschuss von 40 %. Zudem können Kommunen eine Unterstützung bei der Flächenermittlung und beim Abschluss von Gestattungsverträgen erhalten.

Weitere Informationen zu dieser Initiative und zur Antragstellung sind zu finden unter: www.klimaschutz.de/bikeandride

01. Juli 2019

Kommunalrichtlinie

Richtline zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld


Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit unterstützt Kommunen und Akteuere aus dem kommunalen Umfeld bei Klimaschutzmaßnahmen. Förderschwerpunkte stellen strategische aber auch investive Maßnahmen, wie beispielsweise Nachhaltige Mobilität oder Abfallentsorgung, Kläranlagen und Trinkwasserversorgung dar. In den Jahren 2019 bis 2022 ist die Antragstellung jeweils zwischen dem 01. Januar und 31. März wie auch zwischen 01.Juli und 30. September möglich. Für Vorhaben aus den Bereichen Klimaschutzmanagement, -konzepte und Energiesparmodelle ist die Antragstellung ganzjährig möglich.

Weitere Informationen zur Förderung und Antragstellung sind zu finden auf der Internetseite des Bundesumweltministeriums.

© Regionalentwicklung Württembergisches Allgäu