13. Mai 2019

Abgeordnete sprechen sich für Bürokratieabbau in LEADER aus

Abgeordnete besuchen LEADER-Projekt "Tagungs- und Eventzentrum Altes Schloss Kißlegg"

Bild: ReWa e. V.

Am 08. Mai 2019 besuchten der Europaabgeordnete Norbert Lins und der Landtagsabgeordnete Raimund Haser das LEADER-Projekt "Tagungs- und Eventzentrum Altes Schloss Kißlegg". Sie informierten sich bei den Projektträgern und dem Regionalmanagement über die praktische Umsetzung der LEADER-Förderung und machten sich ein Bild von den bereits im Sommer 2018 abgeschlossenen Umbauarbeiten der Vorderen Schütte zu einem Tagungszentrum, mit Platz für Seminare und Veranstaltungen aller Art. Im Rahmen des Besuches wurde auch ein Ausblick auf die kommende EU-Förderperiode, ab 2021, gewagt. Dabei erging das einstimmige Votum aller Anwesenden zum Abbau bürokratischer Hürden bei der Umsetzung von LEADER und eine Fortsetzung des Förderprogrammes in der neuen europäischen Förderperiode.

09. Mai 2019

Projektausschreibung 2019: "Demokratie leben!" in Leutkirch, Aitrach und Aichstetten gestartet

Noch bis 09. August 2019 Anträge einreichen

 

Das Bundesprogramm "Demokratie leben - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Menschenfeindlichkeit und Gewalt"! möchte das demokratische Miteinander, ziviles Engagement und den Einsatz für Vielfalt und Toleranz in der Gesellschaft stärken und fördern.

Hierfür stehen im Jahr 2019 insgesamt rund 18.000 €, aus dem Jugend- wie auch aus dem Aktions- und Initiativfonds, für Projekte und Initiativen in Leutkirch, Aichstetten und Aitrach zur Verfügung.

Die Antragstellung ist noch bis 09. August 2019 möglich.

Die vollständige Projektausschreibung wie auch weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Projektes "Demokratie leben!" der Stadt Leutkirch.

Auch der Landkreis Ravensburg nimmt am Bundesprogramm "Demokratie leben!" teil.

 

02. Mai 2019

EUROPA ganz lokal

Themenreihe der DVS zur Europawahl am 26. Mai


Am 26. Mai 2019 finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt.

Passend dazu stellt die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume in den kommenden Wochen bis zur Wahl auf ihrer Facebookseite verschiedene Themenfelder und konkrete Beispiele vor, wo Menschen und Regionen direkt von Europa profitieren. Auch im Württembergischen Allgäu können Menschen direkt von Europa profitieren, wie beispielsweise durch das europäische Förderprogramm LEADER.

Die Beiträge der DVS sind zu finden auf deren Facebookseite.

Weitere Informationen rund um die Europawahl am 26. Mai gibt es zudem unter: www.europawahl.eu

29. April 2019

Inno4wood Barcamp für Holzprofis und Digitalexperten

10. bis 11. Mai an der Hochschule Kempten


Die Themen Holz und Digitalisierung stehen im Fokus des Inno4wood-Barcamps vom 10. bis 11. Mai 2019 in Kempten. Veranstalter sind das Holzforum Allgäu und die Hochschule Kempten mit Unterstützung des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk. Das Barcamp will die Branchen der Wertschöpfungskette Forst und Holz mit der IT-Branche und der Wissenschaft zusammenbringen und einen praxisnahen Austausch rund um das Thema Digitalisierung schaffen. Daneben sollen neue digitale Impulse und verschiedene betriebliche Fragestellungen mit Experten unterschiedlicher Fachbereiche diskutiert werden. Zudem soll der Austausch und die Findung von möglichen Kooperationspartnern wie auch die Erarbeitung von interdisziplinären Lösungsansätzen unterstützt werden. 

Informationen zum genauen Ablauf, Anmeldung und Rahmenprogramm sind zu finden unter: www.barcamp-allgaeu.de.

29. April 2019

Bedeutung und Potenziale grenzübergreifender Zusammenarbeit

08. Mai 2019 Gründes Zentrum Immentadt


Im Rahmen der Europawoche 2019 laden die LEADER-Aktionsgruppen Oberallgäu, Ausserfern, Vorarlberg und die EURREGIO via salina am 08. Mai 2019 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr in das Grüne Zentrum nach Immenstadt ein. Studierende der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg stellen an diesem Abend ihr Studienprojekt zur räumlichen Integrationen in Grenzregionen vor. Zudem werden Projektbeispiele der grenzübergreifenden Zusammenarbeit vorgestellt und deren Bedeutung und Potenziale diskutiert.

Nähere Informationen zu der Veranstaltung finden sie auf dem Veranstaltungsflyer.

© Regionalentwicklung Württembergisches Allgäu